Lade Veranstaltungen

Vor sechzig Jahren, am 11. Oktober 1962, hat Papst Johannes XXIII. das Zweite Vatikanische Konzil eröffnet: ein Pastoralkonzil, das mit dem Programmwort »Aggiornamento« arbeitete. Am 8. Dezember 1965 ging es zu Ende. Inzwischen war (seit Juni 1963) Paul VI. Papst. 16 Dokumente hat das Konzil in vier Sessionen erarbeitet.

Das Konzil muss für alle möglichen Fehlentwicklungen herhalten. Was ist aus dem Aufbruch geworden? Warum ist das Zweite Vatikanum oft der Sündenbock für alles, was seither schiefging?